Wir über uns

Altstadtplatz

Die als wilder Parkplatz missbrauchte Fläche zwischen Erzberger- und Graf-Adolf-Straße gestaltete die Nachbarschaft 1991-1992 in Eigenarbeit zum sog. Altstadtplatz um:

Grünoase mit Lindenbäumen, Efeu und Wildrosen inmitten hektischen Verkehrs

 
 

 

Stele auf dem Altstadtplatz

Als krönende Vollendung des Altstadtplatzes steht auf der Südspitze ein mannshoher Denkstein in Form einer Stele. Das herausragende Geschichtsdenkmal schuf der junge Lüner Steinmetz Gregor Schmidt das Werkstück aus Herdecker Ruhrsandstein für seine Meisterprüfung an der Düsseldorfer Kunstakademie 1993.

 

Altstadtplatz-Pflegegruppen in Einsatz

Gemäß Pachtvertrag mit der Stadt Lünen vom September 1991 organisiert die Nachbarschaft während der Monate April bis November einen gärtnerischen Pflegedienst in kleinen Gruppen, der sich optimal bewährt.
 
   

Weihnachtsbaum Altstadtplatz, beleuchtet

Auf dem Altstadtplatz wird von der Nachbarschaft seit 1989 jeweils am Freitagabend vor dem 1. Adventssonntag ein prächtig beleuchteter Weihnachtsbaum aufgestellt. Die Nachbarn treffen sich zu einem stimmungsvollen Abend bei Glühwein, Bratwurst, Plätzchen mit adventlicher musikalischer Umrahmung.
 

Mühlendenkmal

Auf dem heutigen Gelände des St. Marienhospitals und der Konrad-Adenauer-Straße stand seit dem Mittelalter die sog. Altstadts-Mühle des Klosters Cappenberg. Das Gebäude wurde gegen 1850 abgebrochen. Zur Erinnerung stellte die Nachbarschaft an der Ecke Garten- und Marienstraße 2001 einen historischen Mühlstein auf, umgeben von einer kleinen Grünanlage.

 
   

Sommerfest am Mühlendenkmal

Sommerfest im August auf der Wiese beim Mühlendenkmal. Fröhliches Treiben bei Kaffee, Kuchen, Bratwurst vom Grill und frischgezapftem Bier.

 

Stammtisch bei Lydia

An jedem dritten Freitag im Monat gemütlicher Stammtisch im Lokal „Cafe Lydia“, Persiluhrpassage